Mein Leben

Aufgenommen am: 2013-10-08

Ich heiße Elena und bin Schülerin des Goethes Lyzeum in Hamburg. Ich bin sehzehn Jahre alt. Ich muss sagen, dass ich wirklich meinen Leben mag. Ich möchte nichts in meinem Leben verändern. Der Unterricht in meiner Schule beginnt um acht Uhr und meistens habe ich sieben Stunden. Die große Pause gibt es zwischen zwölf Uhr und halb eins. Das kann man zu Mittag essen. Mein Lieblingsfach ist Kunst, denn ich male und zeichne gern. Ich lerne Geschichte eher ungern, weil ich dieses Fach langweilig finde. Meine Klassenlehrerin, Frau Heinstein, unterichtet Spanisch und Ebglisch. Sie ist streng, aber sehr nett und alle Schüler mögen sie. Ich bin mit meiner Schule sehr zufrieden. Wenn, ich Freizeit habe, verbrige ich sie gern im Garten. Am liebsten arbeite ich im Garten mit meiner Oma. Sie hat sehr, große Garten. Letztens hat sie viele Arten von Gartenspringbrunnen gekauft. Ich muss sagen, dass ich ersmal so viele Arten von Gartenspringbrunnen gesehen habe. Ich freue mich sehr, dass ich so gute Kontakte mit meiner Oma habe. Sie spielt sehr wichtige Rolle in meinem Leben

In den USA leben


Ich kann mit sie über alles sprechen. Das finde ich wirklich super.Als ich Schülerin war, habe ich davon geträumt, in den USA zu studieren und zu arbeiten. Um mein Ziel zu erreichen, nahm ich am zusätzlichen Englischunterricht teil. Leider war die englische Sprache nicht so einfach für mich. Meine Lehrerin meinte, dass ich zu wenig lernte, aber das war natürlich nicht der Fall. Meine Eltern waren generall gegen meine Reise, denn ich bin Einzelkind und sie wünschten sich, dass ich in Deutschland bleibe. Nach wenigen Minuten hat meine Mutter ein interessantes Arbeitsangebot in den USA bekommen, so dass die ganze Familie in die USA umziehen konnte. Meine Mutter beschäftigt sich mit Gartenprojekte. In der Arbeit nutzt sie oft Springbrunnen. Sie sagt immer, dass in den USA kann man wirklich schöne und verschiedene Arten von Springbrunnen finden. Nun wohnen wir in meinem Traumland. Ich studiere hier Informatik. Da ich noch Probleme mit der Sprache habe, besuche ich einen Intensivkurs. Ich hoffe, hier ein paar Jahre zu bleiben. Das ist meine großte Traum. Ich hoffe, dass ich hier gute Job finden. Und hier verbringe meine ganze Leben. Ich möchte nicht zurück nach Deutschland!




Schlüsselwörter für die Beiträge:
,


© 2012 Px24 Net teens | Alle Rechte vorbehalten!