Sexgames und Männerrolle

Sexgames und Männerrolle

Aufgenommen am: 2012-11-19

Eine typische Rollenverteilung zwischen einem Mann und einer Frau gibt es heutzutage kaum noch. Die Emanzipation der Frau hat dazu geführt, dass viele Frauen an Selbstbewusstsein und fachlicher Kompetenz gewonnen haben. Dies hat jedoch auch eine gewisse Unsicherheit des Mannes zur Folge. Laut den zahlreichen Psychologen spiegelt sich das Gefühl der Unsicherheit auch in der männlichen Sexualität wieder. Früher haben sich die Männer im Schlafzimmer ohne jegliche Schwierigkeiten behaupten können. Heutzutage fühlen sie sich manchen Frauen völlig überlegen und man beobachtet bei ihnen immer öfter den Verlust vom Libido. In diesem Fall ist ein ehrliches Gespräch zwischen den Partnern von Vorteil. Sie können dann alle Ängste und Fantasien miteinander besprechen. Manche Frauen schämen sich sehr, über ihre sexuellen Bedürfnisse zu sprechen. Es kann damit verbunden sein, dass sie nie die Möglichkeit hatten, über dieses Thema offen zu sprechen, da man ihnen immer wieder einzureden versuchte, dass es ein Tabuthema ist, dass man lieber nicht berühren sollte. sexgames gehören dann bei ihnen zu einem geheimen Feld, das sie nicht wagen, zu entdecken.Das Knistern in der Beziehung aufrecht zu erhalten, kann sich als sehr schwierig erweisen. Um dies zu bewirken, müssen beide Partner bereit sein, an sich selbst zu arbeiten


Sex Games und gute Beziehung


Man sollte nicht nur auf den Partner angewiesen sein, sondern auch das eigene Leben pflegen. Das heißt, man sollte im Stande sein, sich mit sich selbst auch gut zu fühlen. Wenn man das nicht schafft, hat man in seinem Leben kein Gleichgewicht gefunden und es führt letztendlich zu Beziehungsproblemen. Man sollte über schwierige Themen offen miteinander sprechen und sie nicht unter den Teppich kehren. Die Konflikte lassen sich in keiner Beziehung vermeiden. Man nimmt an, dass ein Konflikt etwas Schlechtes mit sich bringt. In Wirklichkeit kann er die Atmosphäre bereinigen. Sexgames sind für Manche ein gutes Mittel, um den Konflikt auszutragen. Man sollte sich immer wieder vergegenwärtigen, dass unser Partner ein besonderer Mensch für uns ist. Wir sind schließlich gerade mit ihm zusammen und wir möchten die Beziehung erhalten, was sicherlich nicht immer leicht ist. Es erfordert gewisse Bemühungen von beiden Seiten. Es lohnt sich jedoch an sich selbst zu arbeiten.




Schlüsselwörter für die Beiträge:
,


© 2012 Px24 Net teens | Alle Rechte vorbehalten!